News

8.1.2023

TEV-U20

MiesbachGeretsried

6:5 n.P

Stats

Tore:  
Straatman(2) Noll (2) Sanner
Zwischenstände:  
(2:1, 2:2, 1:2, 1:0)
Beihilfen:  
Straatman, Peschek, Sanner, Rauscher
Strafen:  
TEV (2 Min)   ESC (8 Min)

Ein spannendes U 20 Spiel zweier auf Augenhöhe kämpfender Mannschaften sahen die Zuschauer beim Derby gegen den TEV. Von Beginn an suchten beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive, die beiden Torfrauen hatten mehrmals die Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Nach dem ersten Drittel gingen die Hausherren mit einer knappen Führung in die Pause, auch nach Abschnitt zwei lag Miesbach knapp in Front. Das letzte Drittel war dann nichts mehr für schwache Nerven. Der ESC drückte mit aller Macht auf den Ausgleich, der TEV blieb mit Kontern immer brandgefährlich. Der längst fällige Ausgleich blieb dem ESC erst einmal durch den Hauptschiedsrichter verwehrt. Ein Tor bei angezeigter Strafe gegen den ESC wurde nicht anerkannt, obwohl ein Miesbacher Spieler die Scheibe unglücklich in das eigene Tor beförderte. Bei allen Diskussionen blieben die River-Rats fokussiert, glichen in der 58. Minute aus und gingen 67 Sekunden vor dem Ende erstmals in Führung. Dass diese nicht Bestand hatte, sorgte wiederum für Diskussionen mit dem Schiedsrichter. Nur sechs Sekunden vor dem Ende glich der TEV aus, allerdings ging diesem Tor eine klare Behinderung der Torhüterin voraus, gleich mehrere Spieler des TEV befanden sich im Torraumabseits. So musste das Penaltyschiessen über den Zusatzpunkt entscheiden. Nach insgesamt 20 Penaltys stand der TEV als Sieger fest, während beim ESC nur Felix Heininger seinen Versuch ins Ziel brachte, waren die Hausherren zweimal erfolgreich.

veröffentlicht am: 8.1.2023