News

10/24/2020

SG ESC-EHC

Geretsried/Tölz/ReichersbeurenBAd Eibling

24:4

Stats

Tore:  
Kaufmann (5), Barthmes (4), Späth (4), Hopf (3), Hermstedt (3), Boico (2), Kathan (2), Schmid (1)
Zwischenstände:  
(8:2/7:2/9:0)
Beihilfen:  
Kathan (6), Kaufmann (4), Barthmes (3), Späth (2), Hopf (2), Koller (1), Boico (1)
Strafen:  
SG Geretsried/Tölz II/Reichersbeuern II 4 Min. / EHC Bad Aibling 4 Min.

U15:Kantersieg zum Saisonauftakt

Wenig Arbeit bekamen die beiden Goalies der neu formierten Spielgemeinschaft Geretsried/Tölz II/Reichersbeuern II, Maxi Berger und Tim Ringler, beim ersten Spiel der Saison. Dafür sorgte die gut aufgestellte Mannschaft um Trainer Michael Goldschmidt, die den Gästen in allen Belangen überlegen war. Bereits nach vier Minuten stand es 3:0 für die Heimmannschaft. Kurz keimte bei den Aiblingern Hoffnung auf, als man durch zwei durchaus vermeidbare Treffer auf 3:2 verkürzen konnte. Die Gastgeber ließen sich dadurch jedoch nicht sonderlich beeindrucken und stellten das Resultat unter anderen durch einen Blueliner von Artiom Boico in der 11. Minute zum Ende des ersten Drittels auf 8:2.

Über seinen ersten Treffer für die SG durfte sich Sebastian Schmid freuen, der zu Beginn des zweiten Drittels den Torreigen mit dem 9:2 fortsetzte. Und das muntere Toreschießen der SG ging unverändert weiter, und auch dem EHC, der trotz des hohen Rückstands wacker kämpfte und jede sich bietende Chance zu nutzen versuchte, gelangen noch zwei Treffer. Beim Stand von 15:4 ging es in die letzte Pause.

Der Schlussabschnitt gehörte dann ausschließlich den Gastgebern, und das Debakel für die Gäste von der Mangfall nahm nun endgültig seinen Lauf. So stand am Schluss eines überaus fair geführten Spiels mit nur jeweils vier Strafminuten ein beinahe schwindelerregendes 24:4 auf der Anzeigetafel.

veröffentlicht am: 10/25/2020