14.12.2019 BEV-Turnier in Holzkirchen

Bei ungemütlich starkem Herbstwind ging es für Team Gelb der U11 zum finalen Turnier der Hinrunde nach Holzkirchen. Die jungen Gelben durften wieder auf starke Unterstützung aus Reichersbeuern sowie einem kompletten Block aus der U9 zählen.

Los ging es wie in der Vorwoche gegen die Aibdogs aus Bad Aibling. Die Kids aus dem Mangfalltal legten mit großem Elan los und gingen auch gleich mit 0:1 in Führung. Nur der wieder souveränen Leistung der Geretsrieder Goalies war es zu verdanken, dass es erst mal dabei blieb. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die River Rats aber dann mehr Zugriff auf das Spiel. Sie gewannen dann mehr Zweikämpfe und setzten intensiv nach. In der 12. Minute war es dann endlich soweit. Nach einem schönen Solo setzte ein Blau-Gelber nach und konnte den Rebound zum hochverdienten Ausgleich im Aiblinger Tor unterbringen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. In der zweiten Spielhälfte übernahmen dann weiter die Geretsrieder das Kommando. Aber wie in der Vorwoche fehlte den jungen Rats der Killerinstinkt vor dem gegnerischen Gehäuse. Und so kam es, wie es kommen musste: Ein schlechter Wechsel zusammen gepaart mit eiskalten Aiblingern, 1:2. Die Geretsrieder starteten dann wütende Angriffe, aber die Scheibe wollte einfach nicht rein. Aibling nutze die offensive Spielweise clever aus und konnten in den Schlussminuten das Ergebnis auf 1:5 hochdrehen.

Ähnlich gestaltete sich das zweite Match gegen die Gastgeber. Unsere jungen Kufencracks kämpften leidenschaftlich, aber die Hausherren machten die Tore. Und so ging auch das zweite Spiel mit 3:8 deutlich, aber auch viel zu hoch verloren.

Im letzten Spiel wollten die jungen Rats dann unbedingt gegen Mittenwald punkten. Aber auch diese Spiel war ein Spiegelbild der vorangegangen Spiele: Ein Spiel zweier toller Mannschaften auf Augenhöhe, bei dem aber vor allem eine Mannschaft die Tore macht; und das war an diesem stürmischen und ungemütlichen Samstag leider nicht Geretsried. Und so musste Team Gelb der U11 der River Rats ohne Punkte die Heimreise antreten. Aber Schwamm drüber: Das Team hat in der Hinrunde toll gekämpft und auch schönes Eishockey geboten. Der dünne Kader wurde immer wieder stark aus Reichersbeuern und der U9 aufgefüllt. Alle Spieler bekamen in den vier Turnieren intensiv Spielpraxis und konnten sich weiterentwickeln. Weiter so!

Zum Seitenanfang