07.10.2018 Deggendorfer SC II - SG Geretsried/Reichersbeuern II 6:5 n.P. (1:1/3:2/1:2)

Zum Saisonauftakt der neuformierten U13-Spielgemeinschaft Geretsried/Reichersbeuern II ging es am Sonntag ins niederbayerische Deggendorf. Die Mannschaft um Trainer Andreas Herrmann begann temporeich mit schönen Spielkombinationen und erarbeitete sich gleich zu Beginn des Matches eine Reihe hochkarätiger Torchancen. Nur mit dem Abschluss klappte es noch nicht so recht. In der 6. Spielminute nutzte Deggendorf einen der bis dahin seltenen Konter eiskalt zur vorläufigen Führung. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten, und so stand es kurze Zeit später 1:1. Es entwickelte sich im weiteren Verlauf eine höchst spannende Partie, in der die SG Geretsried/Reichersbeuern II eine ganze Reihe an Möglichkeiten hatte in Führung zu gehen. Doch die Scheibe wollte einfach nicht über die Torlinie der Niederbayern. Mit einem Unentschieden ging es in die erste Drittelpause.

Im Mitteldrittel wurden die Deggendorfer etwas stärker und gingen in der 25. Minute erneut in Führung. Auch dieses Mal war es aber wieder ein Konter der sonst meist ins eigene Verteidigungsdrittel zurückgedrängten Gastgeber. Die Gäste von der Isar ließen sich von diesem Treffer aber nicht beeindrucken und glichen in Überzahl erneut zum 2:2 aus. Ein weiteres Mal ging der Deggendorfer SC in der weiterhin äußerst spannenden Partie in Führung, doch kurz darauf folgte wiederum der Ausgleich. Wenige Sekunden vor Ende des zweiten Drittels netzten die Donaustädter zum 4:3 Pausenstand ein.

Den letzten Spielabschnitt konnte die SG Geretsried/Reichersbeuern II dann für sich entscheiden. Zunächst baute Deggendorf allerdings seine Führung zum 5:3 aus, bevor nach großem kämpferischen und spielerischen Einsatz kurz darauf der Anschlusstreffer und drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit sogar wiederum der Ausgleich gelang. Auch in diesem Spielabschnitt waren die Gäste vom Pech verfolgt, denn Chancen hatten sie zuhauf. Kurz vor Schluss hätte dann auch noch der Siegtreffer für die Spielgemeinschaft fallen können, aber der Deggendorfer Goalie hielt in dieser Phase seinen Kasten sauber.

Nach 60 Spielminuten stand es unentschieden 5:5. Da seit dieser Saison auch bei den U13-Mannschaften nach dem Dreipunktesystem gespielt wird, musste nun das Penaltyschießen entscheiden. Und da hatte die Heimmannschaft aus Deggendorf die besseren Nerven. Am Ende musste man sich zwar mit 6:5 geschlagen geben, konnte aber erhobenen Hauptes und mehr als verdient den ersten Punkt dieser Saison mit nach Hause nehmen.

Tore: Kaufmann (5)
Beihilfen: Seidl (3), Britton (2), Kirschenhofer (1), Kul (1), Röckenschuß (1)
Strafen: Deggendorfer SC II 8 Min. / SG Geretsried/Reichersbeuern II 6 Min.

Zum Seitenanfang