02.02.19 ESC München – ESC Damen 3:8 (1:3/2:3/0:2)

Zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison ging es für die Geretsrieder Damen zum ESC München. Die ungewohnt frühe Uhrzeit sowie der Regen im Freiluftstadion, machten den Damen anfänglich sichtlich zu schaffen. Die erste Torchance nutzen die Gastgeberinnen nach knapp 2 Minuten zum Führungstreffer. Davon ließen sich die River Rats nicht beeindrucken und arbeiteten am Ausgleich. In der 10 Minute war der Bann gebrochen und man konnte verdient zum 1:1 ausgleichen. Keine 2 Minuten später stand es bereits 1:3 für Geretsried. Mit diesem Stand ging es in die Pause. Die ESC Damen wollten gleich nachsetzen und das Spiel vorzeitig entscheiden. Doch daraus wurde nichts, denn München konnte in Überzahl auf 2:3 verkürzen. Der alte 2 Tore Vorsprung wurde wieder hergestellt, hielt aber keine Minute, ehe die Münchnerinnen ihr drittes Tor erzielen konnten. Die ESC Damen konnten bis zur zweiten Pause noch zwei weitere Treffer, zum 3:6, Pausenstand erzielen. München versuchte im letzten Drittel das Ruder noch einmal rumzureißen, doch hinten ließen die ESC Damen nichts mehr anbrennen, konnten stattdessen noch zwei weitere Treffer zum 3:8 Endstand erzielen

Tore: Antonia Glogger (3), Sandra Preisz (3), Veronika Haase, Sabrina Kruck
Beihilfen: Antonia Glogger (2), Andrea Baader (2), Veronika Haase (2), Kathrin Bader (2), Jennifer Begander, Petra Thalhammer
Strafen: ESC München 6 Min. / ESC Geretsried 12 Min.

Zum Seitenanfang