02.02.2020 ESC Geretsried – ERC Sonthofen 1:4 (0:1/1:1/0:2)

Aufgrund einiger Verletzen reisten unsere Damen am Sonntag Früh mit reduzierter Mannschaft zu den Bullladies ins Allgäu.

Nach der letzten Heimniederlage starteten die Mädels hoch motiviert ins Spiel um diesmal Punkte einzufahren. In der 9. Minuten konnten sie auch mit dem ersten Tor in Führung gehen. Trotz guter Spielweise und einiger Chancen sprang im ersten Drittel außer ein paar kleinen Strafen auf beiden Seiten nicht viel heraus.

Im zweiten Drittel nutzen die Sonthofner nach 7 gespielten Minuten eine Bankstrafe der Geretsrieder und glichen zum 1:1 aus. Doch das ließen unsere Damen nicht auf sich sitzen und legten eine Minute später wieder vor zum 1:2. Das Spiel wurde nach und nach etwas ruppiger geführt was zu Strafen auf beiden Seiten führte.

Nach der zweiten Pause machte man in der Spielweise dort weiter, wo man aufgehört hatte. Dies führte erneut zu Strafzeiten auf beiden Seiten. Somit mussten unsere wenigen Damen vermehrt aufs Eis, konnten aber die Führung auf 1:3 auszubauen. Knapp zwei Minuten vor Schluss konnten unsere Mädels den Endstand mit 1:4 mit einem Emptynet festzurren.

Tore: Gerstmeir Katharina, Baader Andrea, Kruck Sabrina, Glogger Antonia
Beihilfen: Kruck Sabrina (2), Gerstmeir Katharina (2), Goll Magdalena, Baader Andrea
Strafen: ERC 17 + 20 Min. / ESC 20 + 10 Min.

Zum Seitenanfang