12.01.2019 SG Ottobrunn/Erding - ESC Junioren 0:15 (0:5/0:2/0:8)

Am Samstag waren die Junioren des ESC Geretsried zu Gast bei der SG Ottobrunn/Erding. Im dritten und letzten Spiel gegen die Münchner Vorstädter wollte man die Chance zur Meisterschaft wahren.

Schon zu Beginn des ersten Drittels zeigten die Jungs von Sebastian Wanner wer auf dem Eis das Sagen hat. Bereits nach drei Spielminuten konnte Matheo Kolomyjzcuk den Führungstreffer für den ESC erzielen. Die in jeder Hinsicht überlegenen Geretsrieder hatten ihre Kontrahenten allzeit im Griff und konnten im ersten Drittel auf 0:5 davonziehen. Zweimal Marinus Beilhack, Fabian Stöber und Benjamin Freitag waren die weiteren Torschützen.

Der zweite Spielabschnitt gehörte wiederum den jungen Rats. Souverän spielte man sich Chance um Chance heraus, ohne groß Kapital daraus zu schlagen. Die Gunst der Stunde nutzte schließlich Jaime Lehwald mit zwei Treffern zum verdienten 0:7 Pausenstand.

Ein wahres Torfestival sahen die Zuschauer im letzten Drittel. Sehr zur Freude von Coach Sebastian Wanner setzten die Spieler nahezu alle Vorgaben um und spielten sich in einen Rausch. Das Ergebnis waren acht weitere Treffer. Je zweimal Niklas Hoffmann und Matheo Kolomyjzcuk, Fabian Traichel, Benjamin Freitag, Jaime Lehwald und Fabian Stöber trugen sich hierbei in die Torschützenliste ein.

Fazit: Ein faires Spiel, in dem der ESC nach Belieben dominierte. Alle Spieler haben die Vorgaben ihres Trainers nahezu perfekt umgesetzt. Das Rennen um die Meisterschaft ist noch immer offen.

Tore: Matheo Kolomyjzcuk(3), Jaime Lehwald(3), Fabian Stöber(2), Marinus Beilhack(2), Benjamin Freitag(2), Niklas Hoffmann(2), Fabian Traichel
Beihilfen: Niklas Hoffmann(6), Marco Scheffler(4), Fabian Stöber(3), Jaime Lehwald(2), Fabian Traichel, Tobias Haas, Frank Schneider
Strafen: SG Ottobrunn/Erding 2 Min. / ESC Geretsried 14 Min.

Zum Seitenanfang