26.01.2019 EV Lindau - SG Peissenberg/Geretsried 7:0 (4:0/0:0/3:0)

Gegen gegen unangefochten Tabellenführer Lindau war für die SG nichts zu holen. Nachdem wieder einmal einige Spieler zur U 20 abgestellt waren und aufgrund familiärer Gründe einige Stammkräfte ebenso nicht mit nach Lindau reisten, waren die Karten schnell zu Gunsten der Gastgeber gemischt. Schon im ersten Drittel konnten die Islanders mit vier blitzsauberen Toren davonziehen, für Goalie Mike Strasser war nichts zu halten, zu sorglos ging die Abwehr mit den gegnerischen Stürmern um. Zudem schwächte sich die Mannschaft mit einer diskutablen Matchstrafe, die Meinungen darüber gingen von berechtigt bis hätte man nicht geben müssen weit auseinander. Das zweite Drittel konnte man noch einigermaßen ausgeglichen gestalten, im Schlussabschnitt kassierte man wieder zuviel Strafzeiten, die Hausherren nahmen die Geschenke dankbar an. Alles in allem ein gebrauchter Tag, langsam muss man wieder in die Erfolgsspur abbiegen um den zweiten Tabellenplatz zu sichern, der zu den Aufstiegspielen zur Bayernliga berechtigen würde.

Tore: Fehlanzeige
Beihilfen: Fehlanzeige
Strafen: EVL 16 Min. / SG 16 + 10 Min. + Matchstrafe (Kopfstoß)

Zum Seitenanfang