12.01.2019 SG Peissenberg/Geretsried - EV Lindau 3:14 (0:4/2:5/1:5)

Die beiden Topscorer sowie der Stammtorhüter abgestellt zur U20, ungünstiger konnten die Vorzeichen zum Spiel gegen den ungeschlagenden Tabellenführer vom Bodensee nicht sein. Doch während sich auf der Torhüterposition nach anfänglicher Unsicherheiten Lukas Stefanie zu einem echten Rückhalt mit einigen ganz starken Saves entwickelte, konnte der Rest der Mannschaft den Ausfall der ersten Angriffsreihe nicht kompensieren. Nach einem guten Beginn brachten vier Gegentoren im ersten Drittel das Gerüst zum Einsturz und man ergab sich mehr oder weniger in sein Schicksal. Ohne großen Kampfgeist ließ man Lindau gewähren, die munter die Einladungen annahmen und den oft sträflich alleingelassenen Torhüter überwinden konnten. Alle Umstellungen der Reihen brachten nichts ein, die Gäste waren an diesem Tag einfach ein zu starker Gegner. Schon nächstes Wochenende ist ein guter Zeitpunkt zur Rehabilation, dann gastiert der EV Bad Wörishofen im Heinz-Schneider-Eisstadion.

Tore: Bernhard Schmid (2), Justus Held
Beihilfen: Florian Drexler
Strafen: SG 18 + 10 Disziplinar Min. / EVL 6 Min.

Zum Seitenanfang