25.01.2020 ESC Geretsried – EV Königsbrunn 1:9 ( 0:1/1:1/0:7)

Leider konnten die ESC Damen auch das vierte Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Königsbrunn nicht für sich entscheiden.

Bereits nach drei Minuten verzeichneten die Gäste ihren ersten Treffer. Das weckte aber den Eifer der Geretsrieder Mädels und man spielte im weiteren Verlauf des Drittels auf Augenhöhe mit dem Gegner. Die Torchancen boten sich, konnten aber leider nicht zählbar verwertet werden und so ging es mit dem Rückstand 0:1 in die Pause.

Motiviert versuchte man nach dem Anpfiff zum zweiten Drittel die Chancen umzusetzen, aber leider überwand man die Torhüterin der Gäste nicht. Es dauerte auch für die Königsbrunner bis zur Mitte des Drittels bis sie ein weiteres Tor erzielen konnten. Nach weiteren 6 Minuten verwandelte Katharina Gerstmair endlich eine Chance in ein Tor und man spielte das Drittel unentschieden. Eine Unterzahl eine Minute vor Ende des Drittels überstanden unsere Mädels noch unbeschadet.

Nach der zweiten Pause nutzen die Gäste die verbleibende Überzahl und konnten Ihre Führung zum 3:1 ausbauen. Die Konzentration der Geretsrieder Mädels war leider nach der Pause abhandengekommen und die Gegner netzen in der nächsten Minute gleich zum nächsten Tor ein. Unsere Mädels versuchten erst noch dagegen zu halten aber die Gäste zeigten hier mehr Energie und Treffsicherheit. So fiel ein Tor nach dem anderen und auch als man kurz vor Schluss die Torhüterin zu Gunsten einer sechsten Spielerin vom Platz nahm, kassierte man noch ein Emptynet.

Tor: Gerstmeir Katharina
Strafen: Geretsried 2 Min. / Königsbrunn 0 Min.

Zum Seitenanfang