09.11.2019 Turnier in Bad Aibling

Zum Auftaktturnier führte der Spielplan die U11 (Team Gelb) der River Rats nach Bad Aibling im Mangfalltal. Die jungen Geretsrieder durften auf starke Unterstützung aus Reichersbeuern zählen. In Bad Aibling warteten auf die jungen Rats neben den Gastgebern Aibdogs Bad Aibling die Teams des SG Mittenwald/SC Rissersee und des ESC Holzkirchen.

Im ersten Match ging es gegen die Spielgemeinschaft vom SG Mittenwald/SC Rissersee. Gleich nach dem Eröffnungsbully legten beiden Teams ein hohes Tempo vor, mit Chancen auf beiden Seiten. Schon in der 2. Spielminute durften dann die River Rats ihren ersten Treffer bejubeln. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem die Torhüter auf beiden Seiten ihr ganzes Können aufbringen mussten. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen dann die Geretsrieder mehr und mehr das Kommando und zogen auf 4:1 bis zur Pause davon. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Rats das Geschehen und konnten das Spiel souverän mit 10:4 für sich entscheiden.

In der zweiten Partie hatten es die Geretsrieder dann mit den Gastgebern zu tun. Schon nach wenigen Minuten war der Mannschaft, den Trainern und den mitgereisten Fans klar, dass dieses Spiel eine verdammt harte Nummer werden würde, vor allem da die Aibdogs gleich in der ersten Minute das 0:1 markierten. Aber die blau-gelben ließen die Köpfe nicht hängen und hielten aufopferungsvoll dagegen. Die Fans beider Mannschaften bekamen ein hochklassiges Eishockeyspiel serviert und bedankten sich mit viel Szenenapplaus. In der 4. Spielminute war es dann soweit: Die Geretsrieder wurden für ihren leidenschaftlichen Einsatz belohnt und konnten mit einem sehenswerten Treffer ausgleichen. Dann übernahmen jedoch zunehmend die offensiv sehr starken Aiblinger das Kommando. Die Geretsrieder Torleute konnten sich in dieser Phase mit mehreren Glanzparaden auszeichnen. Trotzdem zogen die Gastgeber nicht ganz unverdient auf 1:4 davon. Die River Rats wären aber keine River Rats würden sie dieses Spiel frühzeitig verloren geben. Der eher überraschende Anschlusstreffer wirkte wie ein Motivationsschub auf die jungen Geretsrieder, die sich dann Tor um Tor bis zum vielumjubelten Ausgleich erarbeiteten. Eine unglückliche Szene kurz vor der Pausensirene: ein Geretsrieder Verteidiger fälschte einen scheinbar ungefährlichen Distanzschuss unhaltbar für den Torhüter ins eigene Netz ab. So ging es mit einem hauchdünnen Rückstand in den zweiten Abschnitt, in dem es auf hohem Niveau weiterging. Den besseren Start erwischte aber Geretsried: Schon nach wenigen Sekunden gelang den River Rats nach einem schönen Solo der neuerliche Ausgleich. In den Folgeminuten zeigten aber dann die Aibdogs ihr ganzes Können. Die Geretsrieder Defensive hielt lange dagegen, aber Aibling zog wieder auf drei Tore davon. Die jungen Rats mussten sich mehrfach bei ihren beiden Torhütern bedanken, die sie mit einigen Glanzparaden im Spiel hielten. In der Schlussphase bekamen die River Rats durch ihren leidenschaftlichen Einsatz wieder mehr Kontrolle über das Spiel und belohnten sich mit dem neuerlichen Anschlusstreffer. Nun drängte die Mannschaft aus Geretsried auf mehr, was Aibling aber eiskalt mit dem 6:9 ausnutzen. Da Aufgeben bei dieser Mannschaft nicht gilt, kämpften die blau-gelben weiter und verkürzten sogar noch mal. Aber es half alles nichts. Aibling spielte die letzten Minuten clever zu Ende und so mussten sich die jungen Flussratten nach einem aufopferungsvollen Kampf knapp mit 7:9 geschlagen geben.

So hieß es mundabwaschen und noch mal voll motiviert in das letzte Spiel gegen Holzkirchen gehen. In den ersten Minuten merkte man noch etwas die Enttäuschung über die knappe Niederlage gegen Aibling. Hier waren es wieder die Keeper die Geretsried mit einer Reihe von Saves im vor dem Rückstand bewahrten. Aber mit zunehmender Spieldauer besonnen sich die River Rats auf ihre Stärken und spielten aus einer geordneten Defensive sehenswerte Angriffe und belohnten sich bis zur Pause mit einer beruhigenden 6:2 Führung. Auch im zweiten Spielabschnitt spielten die jungen Rats überlegen und brachten das Spielt souverän mit 14:3 zu Ende.

Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage gelang der U11 der River Rats ein überzeugender Start in die neue Saison. Insbesondere da auch bei der einzigen Niederlage das Trainerteam sowie die mitgereisten Fans von der Leistung und Kampfbereitschaft absolut zufrieden waren. In den kommenden Wochen werden die Geretsrieder in ihrem runderneuerten Stadion die Trainigsintensität weiter erhöhen. Damit können sich die Fans von Team Gelb auf weitere packende Partien freuen.

Zum Seitenanfang