Endlich wieder Eishockey! Nach wochenlanger Vorbereitung im Sommertraining und ein paar Eiszeiten in Bad Tölz führte die Reise zum ersten Vorbereitungsspiel nach Grafing. Dort wartete mit dem beheimateten EHC Klostersee ein bärenstarker Aufsteiger, der in dieser Saison im Kampf um die vorderen Plätze sicherlich ein Wörtchen mitreden will.

Die Rats begannen offensiv und waren nach genau 61 Sekunden durch eine feine Einzelleistung von Ondrej Horvath erfolgreich. Der ESC-Stürmer mogelte sich durch die halbe Hintermannschaft der Gastgeber und konnte am Ende Lisa Hemmerle zum frühen 0:1 überwinden (2.). Danach entwickelte sich ein durchaus flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch auch der nächste Treffer war den Rats vorenthalten. Martin Köhler wurde in Überzahl vor dem Tor schön angespielt und lenkte die Scheibe perfekt zum 0:2 ab (14.). Die Abwehr um Lisa Hemmerle wirkte weiter etwas wacklig und so konnten die Rats durch Luis Rizzo im Nachsetzen sogar auf 0:3 erhöhen (16.). Diesmal hatte der EHC die passende Antwort, Wieczorek vollstreckte nach gelungener Kombination zum 1:3 Anschluss (18.).

Den zweiten Abschnitt ließen beide Teams zunächst etwas gemächlicher angehen. Die Rats konnten eine 5-3 Überzahl nicht nutzen und auf der anderen Seite verhinderte Martin Morczinietz mit einer Monsterparade den zweiten Treffer für die Gastgeber. Diese drückten ab Minute 30 dann etwas auf das Gaspedal und erspielten sich einige gute Möglichkeiten, doch beim Rats-Keeper war immer wieder Endstation. Der ESC blieb trotzdem weiter gefährlich und stellte in Überzahl durch einen One Timer von Ondrej Horvath wieder den alten Abstand her (37.).

So wie das zweite Drittel endete, begann auch der Schlussabschnitt. Klostersee drückte und biss sich die Zähne aus, der ESC dagegen eiskalt. Wieder in Überzahl war es diesmal Dominic Fuchs, der mit einem platzierten Handgelenkschuss von der blauen Linie das 1:5 erzielten konnte (45.). Danach wurde es deutlich ruppiger, was sich vor allem auf den Spielfluß negativ auswirkte. Der EHC hatte zwar noch ein paar Möglichkeiten aber der inzwischen eingewechselte David Albanese machte einen souveränen Job und hielt seinen Kasten sauber.

Fazit: Vorbereitungsspiele darf man nie zu hoch bewerten aber trotzdem ist ein gelungener Auftakt schöner, als mit einer Packung heimzufahren. Die Vergangenheit hat immer wieder gezeigt: Vorbereitung der Rats = Wundertüte. Mal sehen was die Tüte am Sonntag ausspuckt, dann sind wir zu Gast beim SC Reichersbeuern. Spielbeginn in der Tölzer Arena ist um 18 Uhr.

07.09.2018 EHC Klostersee – ESC Geretsried 1:5 (1:3/0:1/0:1)

Tore:

2 x Ondrej Horvath, Martin Köhler, Luis Rizzo und Dominic Fuchs

Beihilfen:

2 x Daniel Merl und Benedikt May, Dominic Fuchs, Michael Hölzl, Michael Wiedenbauer, Martin Köhler

Strafen:

EHC Klostersee 26 Min.
ESC Geretsried 20 + 10 Min. (Lechner)

Zuschauer:  

245

Zum Seitenanfang