18.11.2018 SG Peissenberg/Geretsried - EV Lindau 1:5 (1:3/0:1/0:1)

Fast eine Kopie des Auswärtsspieles sahen die Zuschauer beim Heimauftritt der SG. Diesesmal gestattete man den Gästen im ersten Drittel innerhalb von nur 7 Minuten drei Tore, Kategorie vermeidbar. Das machte die Aufgabe natürlich nicht leicher, zumal der EVL eine kompakte und laufstarke Manschaft hatte. Auf Seiten der Hausherren wurde beste Chancen liegengelassen, erst kurz vor der ersten Pause gelang Jonas Welsch der längst fällige Anschlusstreffer. Das machte zuversichtlich für den zweiten Abschnitt, doch kaum auf dem Eis klingelte es schon wieder, wiederum ein Treffer der eher glücklich war. So sehr man sich im Anschluss mühte, ein guter Gästekeeper ließ fast nichts zu. Zudem brachte man einen Spieler des EVL einfach nicht in den Griff, dieser nutzte seine Freiheiten und netzte gleich viermal ein. Trotz der Niederlage war dem Team kein Vorwurf zu machen, den Einstellung und Kampfwille waren da, damit sollten sich in Zukunft wieder Erfolge feiern lassen.

Tore: Jonas Welsch
Beihilfen: Sebastian Kern
Strafen: SG 16 Min. / EVL 14 Min.

Zum Seitenanfang