11.11.2017 EV Fürstenfeldbruck - ESC Jugend 3:15 (0:5/2:6/1:4)

Am Samstag musste die Jugendmannschaft des ESC Geretsried beim Tabellenzweiten EV Fürstenfeldbruck antreten. Der Kantersieg der Amperstädter beim Ligakonkurrenten Ottobrunn war auch in Geretsried nicht unbemerkt geblieben. Die Anspannung war schon vor dem Spiel in der Kabine zu spüren. Ungewöhnlich ruhig ging es bei den Mannen von Coach Peter Holdschik zu. Entsprechend konzentriert gingen die Geretsrieder ins Match. Offensiv, aber stets das Spiel unter Kontrolle, übernahmen die Rats das Kommando. Bereits nach drei Minuten stand es auch schon 0:2. Drei weitere Treffer zum verdienten 0:5 Pausenstand sollten folgen. Leider konnten die ESC´ler im zweiten Spielabschnitt nicht an die Leistung des ersten Drittels anknüpfen. Zwar entschied man dieses mit 2:6 für sich, doch mussten die River Rats einige brenzlige Situationen überstehen. Gute Übersicht behielt dabei Goalie Kilian Haltmair. Das Schlussdrittel gehörte dann wieder dem ESC. Vier Treffer in Folge brachen den Wiederstand der Gastgeber endgültig. Der 3:15 Anschlusstreffer der Gastgeber war nur noch ein Schönheitsfehler.

Fazit: Die ersten zwanzig Minuten waren das beste Eishockey, das unsere Jungs bisher in dieser noch jungen Saison gezeigt haben. Leider war man nicht in der Lage diese Leistung über die gesamte Spieldauer zu zeigen. Fünf Tore im ersten Drittel und weitere Treffer zum richtigen Zeitpunkt führten schließlich zum verdienten 3:15 Endstand.

Tore: Marco Scheffler(3), Dean Patzelt(3), Jaime Lehwald(2), Fabian Stöber(2), Benjamin Freitag, Leon Michaelis, Frank Schneider, Tobias Haas, Niklas Hoffmann
Beihilfen: Marco Scheffler(4), Matheo Kolomyjzcuk(2), Dean Patzelt(2), Benjamin Freitag(2), Dominik Haller, Florian Zöh-ren, Frank Schneider, Niklas Hoffmann
Strafen: EVF 16 Min. / ESC 23 Min. + 20 Min.

Zum Seitenanfang