23.10.2016 SG Schliersee/Miesbach - ESC Geretsried U24 10:1 (4:0/2:0/4:1)

Nach dem Sieg in Schongau, der aufgrund der geringen Beteiligung im Sommertraining mehr als überraschte, wusste man die Mannschaft noch nicht einzuschätzen. Bedingt durch eine Überschneidung mit dem Spiel der 1. Mannschaft konnte auch nur der Rumpfkader auflaufen. So standen den 16 gegnerischen Spielern gerade mal 11 Spieler aus dem Geretsrieder Kader gegenüber. Für die Einschätzung sorgte aber recht schnell der Gegner aus Miesbach. Das erste Drittel ging mit 4:0 verloren und das Spiel war alles andere als auf Augenhöhe.

Im Mitteldrittel kamen die Geretsrieder etwas besser ins Spiel und mussten diesen Spielabschnitt nur mit 2:0 verloren geben.

Im letzten Drittel kam wie üblich unnötige Härte ins Spiel und die Liste der Strafzeiten füllte sich. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff konnte Simon Pappers noch den Ehrentreffer landen, doch der Geretsrieder Keeper war am Ende und konnte trotz allen Einsatzes das zehnte Tor nicht verhindern. Die Baustellen sind offensichtlich. Kaum ein Spieler hielt seine Position und die Kondition war bei den meisten Spielern schon im Mitteldrittel verbraucht. Leider ist dies aber für Geretsried kein unübliches Bild, da bisher Training nur in fremden Stadien möglich war und erst jetzt an den Schwächen gearbeitet werden kann.

Tor: Simon Pappers
Beihilfen: -
Strafen: SG Schliersee/Miesbach 12 Min. + 10 Min.
ESC Geretsried 18 Min. + 10 Min.

Zum Seitenanfang