06.01.2018 ESC Geretsried : EHF Passau Black Hawks 10:5 (0:1/5:1/5:3)

Mit Anlaufschwierigkeiten hatten die Knaben im ersten Punktspiel des Jahres 2018 zu kämpfen. Nach drei Wochen Wettkampfpause war im ersten Drittel nicht viel von strukturiertem Eishockey zu sehen, folgerichtig ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. Ganz anders starteten die River-Rats in den zweiten Abschnitt, schon nach 46 Sekunden lag man nach den beiden Treffern von mit 2:1 in Führung. Auch eine Auszeit der Gäste konnte den ESC nun nicht mehr bremsen, drei weitere Tore sorgten für die Vorentscheidung. Im letzten Abschnitt ging man zuerst etwas sorglos mit der Führung um so dass die Gäste nochmals herankamen. Allerdings war man nach einer kurzen Umstellung auf zwei Reihen wieder schnell Herr der Lage und konnte so einen letztlich hochverdienten Sieg nach Hause bringen. Aus einem starken Kollektiv ragte an diesem Tag Maxi Zöhren hervor, der besonders im zweiten Drittel mit vier Toren und einer Beihilfe nicht zu bremsen war. In dieser Form dürfte die Knabenmannschaft des ESC auch in den nächsten Spielen schwer zu stoppen sein, der Kampf um die Meisterschaft bleibt weiterhin spannend.

Tore: Maxi Zöhren(4), Felix Helfrich(2), Lucas Lieb, Max Ferstl, Ben Haller, Moritz Straatman
Beihilfen: Ben Haller(3), Michael Schuster(2) Moritz Straatman, Maxi Zöhren, Felix Helfrich
Strafen: ESC 20 Min. / EHF 14 Min.

Zum Seitenanfang