22.01.2017 EV Fürstenfeldbruck - ESC Geretsried 7:4 (0:2/3:1/4:1)

Am vergangenen Sonntag trat die Jugend des ESC Geretsried in Fürstenfeldbruck an. Bei klirrender Kälte war es ein verheißungsvoller Auftakt, denn das erste Drittel konnte man mit 2:0 Toren für sich entscheiden.

Auch der 2. Abschnitt begann noch sehr vielversprechend mit dem 3. Treffer. Dann baute man jedoch durch individuelle Fehler und schlechtes taktisches Verhalten die Brucker gerade zu wieder auf, und so stand es bis zur Drittelpause 3:3.

Im letzten Abschnitt war ein schneller Doppelpack der Amper-Städter spielentscheidend und man kam nicht mehr auf die Beine. Mit nur zehn Mann ist es aber auch schwierig ein Spiel noch zu drehen, denn die Kraft war weitgehend weg. Und so fielen noch 3 Treffer: einer bei den Gästen und zwei bei den Gastgebern.

Das Fazit dieses Spieles: 30 Minuten genügen nicht, um ein Spiel zu gewinnen.

Tore: Maxa Maximilian, Schlich Jan, Kurzlechner Christoph, Hoffmann Niklas
Beihilfen: Michaelis Leon, Traichel Fabian, Hoffmann Niklas
Strafen: EV 4 Minuten / ESC 16 Minuten

Zum Seitenanfang